Gegenwartsliteratur II. in der Schlossgärtnerei Wartholz

KRAL-Verlag 2009, 24.90 €, ISBN 978-3-902447-57-9

Anlässlich des 2. Literaturwettbewerbs in der Schlossgärtnerei Wartholz vom 18.-21.02.2009 erschien eine Anthologie mit den Texten jener 16 AutorInnen, die in die Endrunde eingeladen wurden.

Die Teilnehmer
Folgende Autoren lasen beim 2. Literaturwettbewerb Wartholz: Daniel Oliver Bachmann (D), Ingrid Gorr (D), Constantin Göffert (A), Michaela Falkner (A), Andrea Heuser (D), Katharina Joanowitsch (D), Henriette Langer (D), Marcus Neuert (D), Alexander Peer (A), Othmar Plöckinger (A), Eva Roman (D), Christian Schloyer (D), Lisa Spalt (A), Michael Stavaric (A), Rita Tiemann (D).

Auszug aus meinem Beitrag „Mallorca mon amour“

Elvira mag den Geruch der Menschen und die Art, wie sie durch Erlebnisse zerknittert sind. Diese zerknitterten Menschen stehen dann vor ihr und Elvira lächelt sie an, vor allem dann, wenn es keinen Grund dafür gibt. Wenn es sogar alles andere als angebracht scheint zu lächeln, lächelt Elvira.
Die Empörung des anderen wird stumpf, findet keine Angriffsfläche vor. Elvira lächelt, wenn ein Flugzeug versäumt wurde. Man muss schon zynisch sein, um dieses Lächeln als Zynismus auszulegen. Der Betroffene sagt, er sei prominent, als ob dadurch das Flugzeug kehrt machen und wieder landen würde. Jeder Betroffene ist irgendwie prominent.

Elvira hält nicht ewig durch mit ihrem Lächeln. Manchmal wird ihr Lächeln albern und das Gesicht zu einer Phrase, wie der Mund nur noch Phrasen von sich geben kann. Aber das sind Ausnahmen. Viele bleiben nicht bei ihrer Wut. Sie erleben einen Gewichtsverlust, etwas um die Schultern wird abgeworfen. Ja, wozu sich aufregen?